Eckdaten  
RZ-Fläche: 280 m2
USV-Leistung: 4 x 80 kVA redundant
NEA-Leistung: 500 kVA
Klimaleistung: 92 kW ausbaubar auf 184 kW
Rechenzentrum alt
Rechenzentrum neu

Das Rechenzentrum wurde während des laufenden Betriebes erneuert. Die Stromversorgung wurde unterbrechnungsfrei ersetzt. Details hier

 

Die Klimaanlagen wurden während des laufenden Betriebes ersetzt und die Rückkühler auf dem Dach mit zusätzlichen Tischkühlern ergänzt. Dabei musste immer sichergestellt sein, dass genügend Kühlleistung zur Verfügung stand. 

 

Der Hohlboden wurde in Etappen mit neuen Hohlbodenplatten ausgerüstet. Dazu mussten auch Racks verschoben werden und die Arbeiten mit dem Betrieb koordiniert werden.

 

Die bestehende Halonlöschanlage wurde durch eine Anlage mit dem Löschmittel Novec 1230 ersetzt. Dieses Löschmittel greift chemisch in den Brandherd ein wie früher die Halongase, ist aber im Gegensatz zu diesen umweltfreundlich. Das Löschmittel hat verschiedene Vorteile gegenüber den inerten Gaslöschanlagen.

 

Ferner wurden eine Videoüberwachung und eine Vereinzelungsschleuse eingebaut sowie diverse Türen durch solche mit einer höheren Widerstandsklasse ersetzt.

 

MG Power Engineering AG hat das Projekt als Generalplaner mit diversen zugezogenen Spezialisten erstellt. Die Gesamtleitung und Koordination lag bei MG Power Engineering AG, die auch die Koordination mit der Bauherrschaft und deren involvierten Abteilungen übernahm.