Sachverhalt: An einem Installationselement entstand ein Kurzschluss. Die Abschaltung einer chemischen Produktionsanlage hatte einen behaupteten Schaden von mehreren Millionen Franken zur Folge.

 

Auftrag: Es galt zu untersuchen, was den Kurzschluss auslöste und ob ein Auslegungsfehler vorlag. Zudem interessierte, ob noch andere Verschulden dazu führten, dass die Abschaltung nicht kleinräumiger erfolgte und dadurch der Schaden vermieden worden wäre.